Koalitionsvertrag schadet dem Mittelstand 10.02.2018

Stellungnahme von Matthias Gellner zum Koalitionsvertrag der „neuen“ Groko:

Der deutsche Mittelstand wird im neuen Koalitionsvertrag fast vollständig übergangen.
Anscheinend will man nicht viel in Wirtschaft, Bildung und damit in unsere Zukunft investieren.
Stattdessen wird versucht mittels vermehrter Regulierung die Umverteilung voranzutreiben.

=> Bitte klicken Sie auf das nebenstehende Bild, um den ganzen Text zu lesen.